Klosterstadt-Express

Mit dem Klosterstadt-Express auch im Jahr 2014 nach Maulbronn
Regelmäßig Sonn- und Feiertags vom 1. Mai bis 19. Oktober 2014
> zur Fahrplanseite


100 Jahre Bahnlinie Maulbronn-West – Maulbronn-Stadt
Am 1. August 1914 wurde die Bahnlinie zwischen den heutigen Bahnhöfen Maulbronn-West und Maulbronn Stadt in Betrieb genommen. Da gleichzeitig auch der 1. Weltkrieg ausgebrochen ist, fielen damals die Eröffnungsfeierlichkeiten der großen Weltpolitik zum Opfer. Deshalb soll dies nun 100 Jahre später am Festwochenende 30./31. August 2014 nachgeholt werden. Mit Fahrten am Sa. und am So.
> zum Fahrplan


Es finden folgende Sonderverkehre statt:
Sonderverkehre zu den Veranstaltungen in Maulbronn
Unsere Sonderverkehre sind wieder auf die S-Bahnlinie S9 Mühlacker - Bretten -
Bruchsal abgestimmt. Individuelle Fahrzeiten bitte unter www.efa-bw.de abrufen.

Markt: Lebendiges Kunsthandwerk 19.-21. April 2014,
Samstag, Ostersonntag und Ostermontag > zum Fahrplan

Kräuter- und Erntemarkt 13./14. September 2014,
> zum Fahrplan

Weihnachtsmarkt 06./07. Dezember 2014,
> zum Fahrplan

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen unter: www.maulbronn.de.
Zu den Fahrplänen gelangen Sie auch über die Fahrplanseite.


Zur Klosterstadt-Express Zuggeschichte:

Der Klosterstadt-Express bringt Sie bis fast vor das Klostertor des UNESCO-Weltkulturerbes. Dann wird nämlich die sonst nicht befahrene Bahnlinie zwischen Maulbronn-West (stündlicher Stadtbahn-Halt an der Linie S 9 Mühlacker - Bretten - Bruchsal) und Maulbronn-Stadtbahnhof befahren.
Die erste Fahrt des Zuges beginnt morgens in Tübingen. Auf den Spuren Hermann Hesses fährt der Zug über Calw durch das Nagoldtal bis Pforzheim und von dort weiter über Pforzheim Hbf, Eutingen und Enzberg nach Maulbronn. Vom Stadtbahnhof ist es nur ein kurzer Fußweg bis ins Klosterareal.
Anschließend pendelt der Zug nahezu stündlich zwischen Mühlacker und Maulbronn und fährt abends wieder zurück nach Tübingen..

Im Jahr 1996 fuhr erstmals nach langer Zeit wieder ein Zug nach Maulbronn, seit 1997 gibt es im Sommer regelmäßige Zugfahrten zum Weltkulturerbe Kloster Maulbronn - den Klosterstadt-Express.

Initiiert vom Verkehrsclub Deutschland (VCD), betreibt heute die Kulturbahn, eine DB-Tochter, die Strecke von Tübingen über Pforzheim bis Maulbronn Stadtbahnhof.
Das Weltkulturerbe Kloster Maulbronn wird sonntäglich von vielen Touristen besucht - damit möglichst viele Besucher umweltfreundliche Verkehrsmittel für die Anreise benutzen, engagierte sich der VCD seit 1994 für den Erhalt der 1973 eingestellten Bahnlinie zum Kloster. Der VCD wird auch in diesem Jahr wieder die Kulturbahn unterstützen und an mehreren Sonntagen ehrenamtliche Zugbegleiter einsetzen. Neben Auskünften zu Fahrplänen und Tarifen informieren die VCD-Zugbegleiter auch über die Bahnlinie nach Maulbronn und über Sehenswertes entlang der Bahnlinie, so z.B. über Römische Ruinen in Enzberg, die Waldenser in Schönenberg, die Eppinger Linie und natürlich über das Kloster.

Der Klosterstadt-Express bietet viel Platz für Fahrräder. Die Radmitnahme zwischen Maulbronn und Horb ist kostenlos.